Nächstes Konzert im Birdland59:

Freitag, 12. Januar 2018

Four For Kate

Die seit Anfang 2017 bestehende saar-pfälzisch-norddeutsche Formation hat sich zum Ziel gesetzt, Altbekanntes (und auch Unbekanntes) in einem neuen, frischen Sound zu präsentieren, der sich mit viel Spiel- und Improvisationsfreude zwischen Swing, Funk und Latin bewegt.
Nicht nur im Viervierteltakt gibt es mit dem Quintett "4/4 Kate" um die Kaiserslauterner Sängerin Katja Welck-Möhnen Jazz "auf die Ohren".

Schon als Kind entdeckte Katja Welck-Möhnen ihre Liebe zum Swing beim Hören des Jungle Book und der Armstrong Platten ihrer Eltern. Nach späteren Ausflügen als Sängerin diverser Pop-Funk-Soul Formationen (u.a. Jan Delay Tribute Bahnhof Soul) und längerer Bühnenpause (3 Söhne, unterrichtet Englisch und Französisch) landete sie endlich wieder beim Jazz (Uni Bigband Kaiserslautern, 4 for Kate). Unterricht in Jazz-Gesang und Workshops bei Jutta Brandl, Kirsti Alho, Anette von Eichel, Barbara Bürkle. Neben der Musik hat Katja auch Spaß daran, die Geschichten der Songs zu erzählen, gerne auch mal nicht nur auf Englisch.

Tobias Weber begann mit 10 Jahren Trompete zu spielen. In der Schul Big Band kam er erstmals mit Jazz in Kontakt, der ihn begeisterte und forthin sein musikalischer Schwerpunkt wurde. Er nahm Unterricht und besuchte Workshops bei Ralph Mosch Himmler, Ack van Rooyen, Bobby Shew, Claus Stötter, Ingolf Burkhardt, Angelo Verploegen und Hans-Peter Salentin.
Zu seinem musikalischen Vorbildern zählen u.a. Tom Harrell, Clifford Brown, Lee Morgan und Woody Shaw. Seinen Lebensunterhalt verdient er als Mathe- und Physiklehrer an einem Gymnasium in der Pfalz. Hören kann man ihn mit der Uni Band Kaiserslautern, die 2016 den zweiten Platz beim Bundesentscheid des Deutschen Orchesterwettbewerbes belegte, dem Quartett Moon Alley und dem Quintett 4 for Kate.

Philipp Huchzermeier begann das Musizieren bereits im Alter von 8 Jahren und stammt aus Minden. Über Umwege führte ihn sein Weg im Alter von 14 Jahren zum Klavier. 2008 begann Huchzermeier das Musikstudium an der Universität Oldenburg. Hier entdeckte er seine Liebe zum Jazz und studierte bei Klaus Ignatzek Klavier. 2012 zog es ihn schließlich in die USA, wo er für ein Semester an der UNCO Jazzpiano und Arrangement studierte. Philipp Huchzermeier ist als Pianist, Komponist und Pädagoge tätig und ist regelmäßig in verschiedenen Formationen zu hören. Dabei reicht die musikalische Spannweite von Jazz über Funk, Soul, Rock, Pop, Hip-Hop bis hin zu Klassik. Er spielte in zahlreichen Ensembles unter anderem als Pianist des Deutsch-polnischen-Jazz-Orchesters, im Duo mit Patrick Tellmann, als Keyboarder der Jazz-Funk Band Low-Rider und als Keyboarder der Prog-Rock Band Project 9. 2015 verschlug es Philipp Huchzermeier nach Kaiserslautern, wo er seitdem als Pianist der Band Akustic Colour, als Pianist der Uni-Big-Band Kaiserlautern und neuerdings als Pianist der Band 4 for Kate zu hören ist.

Sebastian Krause stammt aus einer Musikerfamilie und genoss vom 7. Lebensjahr an eine klassische Ausbildung am Cello, ist dann mit 19 Jahren „selfmade“ auf den E-Bass umgestiegen. Viele Jahre später kam er dann zum Kontrabass. Seitdem hatte er Unterricht bei Stefan Engelmann und Dirk Kunz und im Rahmen verschiedenster workshops bei Florian Döling, Davide Petrocca, Jan Östreich, Pedro Giraudo, Phil Donkin, Zbigniew Wrombel, Martin Weinert, Johannes Schaedlich und Duncan Hopkins.
Er ist von Kaiserslautern aus aktiv in zahlreichen Formationen und Projekten u.a. Jochen Duchow Trio, 4/4 Kate, PS-Jazztett, Bluemoon, MJS Trio.

Der Schlagzeuger Dominik Schmitt kommt aus Saarlouis und ergänzt als weiterer echter Saarländer die Formation. Er hat mit 13 Jahren angefangen, Schlagzeug zu spielen. Teils autodidaktisch, teils mit Unterricht ging es musikalisch erstmal in Richtung Punk-Rock. In einigen Schülerbands, mit skurrilen Namen, sammelte er erste Bühnenerfahrungen und erweiterte das musikalische Repertoire. Neben Rock und Pop-Musik kam er durch Jamsessions mit Mitschülern erstmals in Berührung mit Jazz.
Im Rahmen der Musik-Abiturprüfung absolvierte Dominic Schmitt den fachpraktischen Teil an der Hochschule für Musik des Saarlandes im Bereich Jazz-Schlagzeug.
Dominic Schmitt ist ein stilistisch breit aufgestellter Schlagzeuger. Von der Big Band der Universität Kaiserslautern über die Arbeit als Studioschlagzeuger bis zur Indie Rock Band "Surfing Horses" und "4 for Kate" gibt es viele weitere musikalische Projekte, an denen Dominic Schmitt mitwirkt.


Katja Welck-Möhnen (voc), Tobias Weber (tp, flh), Philipp Huchzermeier (p), Sebastian Krause (b), Dominic Schmitt (dr)