Nächstes Konzert im Birdland59:

Freitag, 26. Oktober 2018

Session mit Thema: Disneyland // Session

Disneyland wurde von Walt Disney gegründet und öffnete am 17. Juli 1955. Disneys Ziel war es dabei, einen Ort zu schaffen, an dem Kinder und Erwachsene zusammen Spaß haben können. Das Disneyland Resort in Anaheim, etwa 40 km südöstlich von Los Angeles gelegen, ist einer der am meisten besuchten Freizeitkomplexe der Welt.

Vergnügungsparkbesuchern sind das Disneyland Paris oder das Magic Kingdom im US-Bundesstaat Florida wahrscheinlich ebenso bekannt. Wer in einem dieser Parks zu Gast war, kann sicherlich von dem unerschöpflichen Angebot musikalischer Darbietungen berichten. Musikstudenten können sich hier ihr Taschengeld verdienen und viele Stars und Sternchen der Musikszene bekommen die Möglichkeit sich mit Hilfe hochqualifizierter Fachleute und perfekter Bühnentechnik glanzvoll zu präsentieren.

Jazz war schon immer Teil der Disney Welt. 1919 kam Walt Disney in Frankreich zum ersten Mal damit in Berührung und war sofort begeistert. Jahre später entstanden berühmte Musikstücke mit Jazzeinfluss für Filme wie Dschungelbuch, Aristocats oder sogar Toy Story und die beliebte Musikreihe Jazz Loves Disney wurde lanciert. Dieses Jahr veranstaltet Disneyland Paris wieder ein Jazzfestival, bei dem aktuelle Größen der Jazzszene präsent sein werden und der Jazzclub Ettlingen bietet seinen Gästen die Möglichkeit bekannte Melodien wiederzuerkennen. Auch wenn einem nicht sofort der passende Disneyfilm dazu einfällt, möchte man gleich mitswingen.

Steffen Dix (tp, flh),Maurice Kühn (b/voc), Manuel Seng (p), Max Jentzen (dr) und Sessionmusiker

Einlass 19:30 // Konzertbeginn 20:30
Abendkasse // keine Reservierung