Nächstes Konzert im Birdland59:

Freitag, 27. April 2018

Session mit Thema: Hollywood // Session

Komponisten wie Henry Mancini oder Quincy Jones schrieben seit den 50er bzw. 60er Jahren Filmmusik für Hollywoods Filmindustrie und machten dadurch Jazz für ein großes Publikum attraktiv. Dies hatte einen nachhaltigen Einfluss auf unser heutiges Verständnis der Jazzgeschichte. Filme wie „New Orleans“ (1947) mit Billie Holiday in einer Nebenrolle, „The Glenn Miller Story“ (1954), „The Pink Panther“ (1963) oder „In the Heat of the Night" (1967) sind einige Beispiele dafür. Hollywood greift das Thema Jazz auch direkt auf. 1977 erscheint „Lady Sings The Blues“ mit Diana Ross als Billie Holliday in der Hauptrolle. 1988 wird die Biographie von Charlie Parker in dem Film „Bird“ präsentiert und 2002 erscheint die „Miles Davis Story“.

In der Session mit dem Thema Hollywood werden viele Stücke an diese musikalischen Highlights erinnern. Man darf sich auf eine rasante Reise durch die Jazzgeschichte freuen.

Steffen Dix (tp, flh), Rhythmusgruppe und Sessionmusiker

Einlass 19:30 // Konzertbeginn 20:30
Abendkasse // keine Reservierung